Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=

350 Jahre Barockpalais „Walderdorffer Hof“

Highslide JS
Luftbild: Vierflügelanlage um den Ehrenhof, Wirtschaftsgebäude und beide Wirtschaftshöfe angelehnt
Highslide JS
Ehemaliges herrschaftliches Wohnhaus mit dem von einer barocken Haube bekrönten mittelalterlichen Wohnturm
Highslide JS
Barocke Spindeltreppe am Ehrenhof


Geschichte des Walderdorffer Hofs

Im westlichen Teil der Altstadt an der Fahrgasse haben vermutlich wohlhabende Patrizier um die Mitte des 14. Jahrhunderts einen Hof mit Wohnturm errichtet. Er gelangte 1540 an die niederadelige Familie von Walderdorff, die aus dem angrenzenden Westerwald stammt. 1665 ließen der Reichsvizekanzler und spätere Fürstbischof von Wien, Wilderich von Walderdorff, und sein jüngerer Bruder Johann Philipp, mit hohen geistlichen Ämter in Dietkirchen, Trier, Würzburg und Speyer, den Stammhof unter Einbeziehung des mittelalterlichen Wohnturms mit Hilfe von italienischen Handwerkern und Baumeister aus Mainz und des bedeutenden italienischen Architekten aus Würzburg, Antonio Petrini, in ein Barockpalais mit mediterranem Flair um- und neu bauen.

Der Hof, zu dem ursprünglich noch ein großer barocker Garten im angrenzenden „Sack“ und ein mit Wassergraben umgebenes Sommerhaus im Hahlgarten außerhalb der Stadtmauern gehörte, stellte einen attraktiven Adelssitz dar, der aber von der Familie nur sehr selten als fester Wohnsitz genutzt worden ist: so von 1740-1770 von den ledig verbliebenen Schwestern des Kurfürst-Erzbischof von Trier Johann Philipp von Walderdorff, der sich dort ein Fürstenzimmer einrichten ließ, und noch einmal von 1823 bis 1831 von dem leitenden nassauischen Staatsminister Carl Wilderich von Walderdorff.

Von den seit 1770 zunehmenden Vermietungen ist besonders die an die Pallottinerkongregation zu nennen, da sie hier ihre erste deutsche Niederlassung hatte. 1989 verkaufte die Familie den Hof an den Industriellen Reinhard Ernst, der ihn mit großer Liebe und hohem Aufwand gründlich sanieren liess. Das nun wieder prächtige Stadtschloss gehört heute der Reinhard & Sonja Ernst Stiftung und dient vorwiegend  für Geschäfts- und Büroräume.

Termine anlässlich des 350jährigen Geburtstages des Barockpalais Walderdorffer Hof 2015 in Limburg (Stand Februar 2015)

  • Ausstellung im Diözesanmuseum Limburg „Die Familie von Walderdorff in Limburg“ in der zweiten Jahreshälfte 2015 mit Eröffnung am 21. Juli 2015

Kleiner Kunstführer „Der Walderdorffer Hof. Limburg an der Lahn“

Im November 2014 erschien rechtzeitig zum 350. Geburtstag des Barockpalais in der Reihe der Kleinen Kunstführer im Verlag Schnell & Steiner „Der Walderdorffer Hof. Limburg an der Lahn“ . Auf 32 reich bebilderten Seiten schildert der mit neuen Erkenntnissen gespickte Führer sehr übersichtlich und präzise die Entstehung, Durchführung und das Bildprogramm dieses einzigartigen adligen Bauwerks von 1665 mitten in der Altstadt Limburgs. Eine Nutzungsgeschichte in Tabellenform und ein erläuterter Lageplan sind angehängt. Er ist für 4 € mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis im Buchhandel und der örtlichen Touristeninformation erhältlich.

Kleiner Kunstführer zum Walderdorffer Hof

weitere Informationen

Ansprechpartner

Tourist Information
Bahnhofsplatz 2
65549 Limburg a. d. Lahn

Telefon 06431 6166
Telefon 06431 203-222
Kontaktformular