Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
02.02.2017
Hadamar-Gespräche: Der Nürnberger Prozess
Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher, circa 1945-1946, acht der Hauptkriegsverbrecher (vordere Reihe, v.l.n.r.): Hermann Göring, Rudolf Heß, Joachim von Ribbentrop und Wilhelm Keitel (dahinter, v.l.n.r.): Karl Dönitz, Erich Raeder, Baldur von Schirach und Fritz Sauckel Office of the U.S. Chief of Counsel for the Prosecution of Axis Criminality/Still Picture Records LICON, Special Media Archives Services ...
weiterlesen »
31.01.2017
Das Ziel sind barrierefreie Haltestellen
Die Bushaltestelle im Dietkircher Weg in Limburg wird in Fahrtrichtung Dietkirchen verlegt. Am neuen Standort (gegenüber der stadteinwärts befindlichen Haltestelle) wird es dann auch eine angemessene Fläche geben. Im Zuge der Arbeiten, die etwa eine Woche in Anspruch nehmen, wird die Haltestelle barrierefrei hergestellt. Diese Arbeiten sind gleichzeitig der Startschuss für den generellen barrierefreien Ausbau der Limburger Haltestellen. Die Stadt ist damit auf einem guten Weg, die gesetzliche Frist einzuhalten. Bis zum Jahre 2022 müssen alle Haltestellen eine vollständige Barrierefreiheit erreicht haben.
weiterlesen »
29.01.2017
Großbrand im Elbboden

Sachschaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro entstand am Samstag, 28. Januar, durch einen Brand im Limburger Elbboden. Die Brandursache ist nach Angaben der Polizei unklar. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.


weiterlesen »
29.01.2017
Erinnern an die Opfer

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz, seit dem Jahr 2005 ist der 27. Januar internationaler Gedenktag an die Opfer des Holocaust. Der Limburger Opfer wurde am Sonntag auf dem jüdischen Friedhof gedacht.


weiterlesen »
27.01.2017
Neues Heim für Obdachlose

Im Internet lebt das Limburger Laufhaus weiter fort. Dabei sind die Prostituierten in diesem Gebäude in der Rudolf-Schuy-Straße Geschichte. Die Zukunft hat längst begonnen. In der kommenden Woche werden die neuen Bewohner dort einziehen. Sie kommen aus verschiedenen Einrichtungen, die sich auf die Stadt verteilen. Allen künftigen Bewohnern gemeinsam ist, dass sie nur mit Hilfe der Stadt ein Dach über dem Kopf haben.


weiterlesen »
27.01.2017
Erst einmal in Limburg ankommen
Jürgen Eufinger von der Gemeinwesenarbeit der Caritas dankte dem Helferkreis, Bürgermeister Dr. Marius Hahn hieß die Flüchtlinge willkommen, Khalid Behruz und Karam Sarraj übersetzten die Willkommensworte ins Arabische und Persische.

Mit der Resonanz hatte der Helferkreis nicht gerechnet. Kein Wunder daher, dass die gestellten Stühle und Tische im kleinen Saal des Bürgerhauses in Linter nicht ausreichten und Nachschub hereingetragen werden musste. „Winterfest“ war angesagt. Eingeladen waren Flüchtlinge aus dem Limburger Südstadt. Und die kamen auch. Junge Männer, zahlreiche Familien. Sie sind angekommen in Deutschland, in der Stadt. Ihre Zukunft ist oft noch nicht geklärt, die hängt von ihren Herkunftsländern ab.


weiterlesen »
Seite: << | < | 1 ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 ... 49 | > | >>

weitere Informationen