Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
16.03.2018
Schleuseninsel: Weide muss weichen
Am Freitag, 16. März, hat die Stadt von einem Fachunternehmen eine alte Weide auf der Schleuseninsel fällen lassen. Der Baum stand am Rand des Geländes , das vom Cargo Beach genutzt wird. Die Weide wies massive Schädigungen und mehrere Faulstellen auf. Ein von der Stadt zu Rate gezogener Gutachter stufte den Baum als umsturzgefährdet ein und sah dringenden Handlungsbedarf.
weiterlesen »
14.03.2018
Schlossgärten: Vergangenheit erkunden
Die Schlossgärten sind geräumt, dies gibt den Blick auf das Schloss frei. Wie die Gärten einst angelegt waren und was dort angebaut wurde, soll nun genauer erkundet werden. Die ehemaligen Schlossgärten in Limburg sind geräumt, der Blick auf die noch vorhandenen Reste der Gartenanlage ist möglich. In der Zwischenzeit waren Mitarbeiter der Stadtverwaltung ...
weiterlesen »
13.03.2018
Kunst von Angesicht zu Angesicht
Die Künstlerin INK Sonntag-Ramirez Ponce präsentiert ab Samstag, 17. März, eine Auswahl ihrer Bleistiftzeichnungen unter dem Titel „Die Seelenzeichnerin“ in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg (Historisches Rathaus, Fischmarkt 21). Vier Werkgruppen dokumentieren ihr umfangreiches Schaffen und laden zu einem Dialog von Angesicht zu Angesicht ein.
weiterlesen »
12.03.2018
AST: Steigende Fahrgastzahlen
Die Nutzerzahlen in den ersten beiden Monaten des neuen Jahres für das AST (Anrufsammeltaxi) in Limburg sind erfreulich. Im Januar haben 463 Personen das Angebot genutzt und sind mit dem AST befördert worden, im Februar waren es 488 beförderte Personen.
weiterlesen »
09.03.2018
Eine größere Menge Heizöl ist in die Kanalisation gelangt und von dort aus in die Kläranlage in Eschhofen geflossen. Nach Angaben der Stadt und der Abteilung für Wasser-, Boden-und Immissionsschutz des Landkreises sind etwa 1000 Liter Heizöl im Sandfang und im Zulauf der Kläranlage angekommen. Der oder die Verursacher stehen noch nicht fest. Die Einleitung muss ...
weiterlesen »
09.03.2018
Lebenshilfe für Vögel

Die Stadt ist längst Lebensraum für Tiere geworden, die normalerweise in Wald und Feld leben. Füchse sind unterwegs, Rehe stehen in Gärten und Wildschweine sind auch schon gesichtet worden. Andere tun sich schwer mit Häusern, dichter Bebauung. Vögeln geht zum Beispiel der Lebensraum verloren. Schwalben können keine Nester mehr an Häuser bauen. Fledermäuse benötigen auch Hilfen, um in der Stadt besser überleben zu können.


weiterlesen »
Seite: << | < | 1 ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 ... 106 | > | >>

weitere Informationen